Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
Supermodels – Then and Now
© DOMINIQUE ISSERMANN: KATE MOSS, PARIS, 2004

Supermodels – Then and Now

Richard Avedon » Cecil Beaton » Bruno Bisang » Gavin Bond » Michel Comte » Anton Corbijn » Sante D'Orazio » Brian Duffy » Fernand Fonssagrives » F.C. Gundlach » Pamela Hanson » Marc Hispard » Dominique Issermann » Russell James » Nadav Kander » Steven Klein » Annie Leibovitz » Peter Lindbergh » Roxanne Lowit » Ralph Mecke » Helmut Newton » Margaretha Olschewski » Irving Penn » Jim Rakete » Rankin » Blaise Reutersward » Bettina Rheims » Herb Ritts » Paolo Roversi » Jeanloup Sieff » Tina Berning & Michelangelo Di Battista » Antoine Verglas » Ellen von Unwerth » Albert Watson »

Exhibition: 28 Jun – 6 Sep 2014

Camera Work CWC Gallery

Auguststr. 11–13
10117 Berlin

+49 (0)30-24048614


www.camerawork.de

Tue-Sat 11-19

Supermodels – Then and Now
© ALBERT WATSON: CHRISTY TURLINGTON, EGYPT

"Supermodels – Then and Now"

with Richard Avedon, Tina Berning & Michelangelo Di Battista, Cecil Beaton, Bruno Bisang, Gavin Bond, Michel Comte, Anton Corbijn, Sante D’Orazio, Brian Duffy, Fernand Fonssagrives, F.C. Gundlach, Pamela Hanson, Marc Hispard, Dominique Issermann, Russell James, Nadav Kander, Steven Klein, Annie Leibovitz, Peter Lindbergh, Roxanne Lowit, Ralph Mecke, Helmut Newton, Margaretha Olschewski, Irving Penn, Jim Rakete, Rankin, Blaise Reutersward, Bettina Rheims, Herb Ritts, Paolo Roversi, Jeanloup Sieff, Ellen von Unwerth, Antoine Verglas, Albert Watson

Exhibition: 28 June – 6 September 2014

CWC GALLERY is pleased to present the group exhibition »Supermodels – Then and Now«. The self-curated exhibition shows more than 100 works of the best-known artists and a selection of outstanding fashion-, portrait and nude photography of the most famous supermodels of the last few decades.

According to Thomas P. Campbell, director of the Metropolitan Museum of Art, a worldwide successful model needs to be able to inspire the designer and to represent his intention. In this way a model can obtain a special iconic status and her face can become an own brand. In art, the motif of a supermodel has developed into an international scheduled genre which brings up maximum prices in auctions. The CWC GALLERY appreciates this development with the group exhibition »Supermodels – Then and Now« and presents outstanding works of photographic history from the extensive collection of CAMERA WORK AG and partly never seen works of famous photo artists.

For five decades supermodels have been a great part of photographic art. They inspire artists such as muses. With their cooperation they create artwork which is a mirror of their time. Richard Avedon’s works of Twiggy or Veruschka illustrate the revolution of culture of the late 1960s and early 1970s. The same applies to works of Peter Lindbergh and Michel Comte from the late 1980s and early 1990s. On the other hand portraits of Naomi Campbell, Linda Evangelista, Iman or Christy Turlington convey a new image of the understanding of supermodels. Until the mid-1990s the public attention towards famous supermodels had increased. They reached a kind of iconic status in the world of fashion. Instead of staging the models as unapproachable and flawless beautiful goddesses in advertising campaigns, artists such as Peter Lindbergh and Irving Penn show their natural beauty. Lindbergh’s intimate portrait of Berri Smithers or Penn’s natural nude of Amber Valetta present the beauty of the women and show the intimacy between the artist and the model. A special focus in the exhibition is on Kate Moss, whose portraits and nudes by Ellen von Unwerth, Paolo Roversi, Patrick Demarchelier or Albert Watson show the mutability of the model. Photo art helped creating Kate Moss as a global brand, whose »heroin chic« turned into a unique trend and influenced a whole era.

The group exhibition »Supermodels – Then and Now« is an exclusive selection of outstanding portraits of photo art of over five decades and a testament to the influence of supermodels on photo art. Among the exhibited works are also the world-famous work »Mathilde on Eiffel Tower« by Peter Lindbergh, in which fashion slides into the background to make room for the personality, as well as the sensual works of Paolo Roversi’s famous »Nudi« series, in which the artist uses his technique »drawing of light« to create a mysterious aura.

Supermodels – Then and Now
© HERB RITTS: LAETITIA CASTA 2

"Supermodels – Then and Now"

mit Richard Avedon, Tina Berning & Michelangelo Di Battista, Cecil Beaton, Bruno Bisang, Gavin Bond, Michel Comte, Anton Corbijn, Sante D’Orazio, Brian Duffy, Fernand Fonssagrives, F.C. Gundlach, Pamela Hanson, Marc Hispard, Dominique Issermann, Russell James, Nadav Kander, Steven Klein, Annie Leibovitz, Peter Lindbergh, Roxanne Lowit, Ralph Mecke, Helmut Newton, Margaretha Olschewski, Irving Penn, Jim Rakete, Rankin, Blaise Reutersward, Bettina Rheims, Herb Ritts, Paolo Roversi, Jeanloup Sieff, Ellen von Unwerth, Antoine Verglas, Albert Watson

Ausstellung: 28. Juni bis 6. September 2014

Die CWC GALLERY freut sich, die Gruppenausstellung »Supermodels – Then and Now« zu präsentieren. Die eigenkuratierte Ausstellung zeigt mit über 100 Photoarbeiten der renommiertesten Künstler der Welt eine Auswahl an herausragenden Mode-, Porträt- und Aktphotographien von den berühmtesten Topmodels der vergangenen Jahrzehnte.

Nach Thomas P. Campbell, ehemaliger Direktor des Metropolitan Museum of Art, müsse ein wahrhaft weltbekanntes Model durch ihre Gesten, Posen und ihre Körperform nicht nur die Intention der Designer für die Modewelt projizieren, sondern ihnen auch Inspiration liefern. Genau auf diese Weise erlangen Supermodels in ihrem Metier einen Sonderstatus und ihre Gesichter werden zu eigenständigen Marken. In der Kunst entwickelte sich das Motiv Supermodel zu einem international gefragten Genre heraus, welches bei Auktionen Höchstpreise erzielt. Die CWC GALLERY würdigt diese Entwicklung mit der Gruppenausstellung »Supermodels – Then and Now« und präsentiert herausragende Werke der Photokunstgeschichte aus der umfangreichen Sammlung der CAMERA WORK AG sowie teilweise bisher nie gezeigte Werke der gefragtesten internationalen Photokünstler.

Seit über fünf Jahrzehnten zählen Supermodels zum festen Bestandteil der Photokunst. Wie Musen vermögen es Models Künstler zu inspirieren und in der Zusammenarbeit Kunstwerke zu erschaffen, deren Ästhetik zu Spiegelbildern ihrer Zeit wird. Mit Richard Avedons Arbeiten von Twiggy oder Veruschka werden unumgänglich auch die kulturrevolutionären Jahre der 1960er und 70er assoziiert. Das gleiche gilt für Werke Peter Lindberghs und Michel Comtes aus den späten 1980er und frühen 90er Jahren – von Naomi Campbell über Linda Evangelista und Iman bis hin zu Christy Turlington –, die wiederum ein neues Bild des Verständnisses des Supermodels vermitteln. Mitte der 1990er trug die gesteigerte Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die berühmten Supermodels dazu bei, dass diese innerhalb der Welt der Mode eine Art Ikonenstatus erreichten. Im Kontrast zur Inszenierung der Models als unnahbare und makellos-schöne Göttinnen in Werbekampagnen und auf Covern stehen die atmosphärischen Schwarz-Weiß-Arbeiten von Photokünstlern wie Peter Lindbergh oder Irving Penn. Lindberghs intimen Porträt von Berri Smithers oder Penns verträumtentrückt wirkendem Akt von Amber Valetta gelingt es, die natürliche und »ungeschminkte« Schönheit der Frauen darzustellen und dabei die Vertrautheit zwischen Künstler und Model zu suggerieren. Eine Sonderstellung unter den Supermodels als auch in der Photokunst hat Kate Moss inne, deren Porträts und Akte von Ellen von Unwerth, Patrick Demarchelier oder Albert Watson die Wandlungsfähigkeit des Models zeigen. Auch die Photokunst trug maßgeblich zum Aufbau der Weltmarke Kate Moss bei, deren »Heroin Chic« sich als eigener Trend durchsetzte und eine Ära prägte.

Die Gruppenausstellung »Supermodels – Then and Now« versteht sich als exklusive Auswahl herausragender Porträts der Photokunst aus über fünf Jahrzehnten sowie als Zeugnis für den Einfluss von Supermodels auf die Photokunst. Unter den ausgestellten Arbeiten befinden sich unter anderem auch das weltberühmte Werk »Mathilde on Eiffeltower« von Peter Lindbergh, bei dem die Mode in den Hintergrund rückt, um der Inszenierung der Persönlichkeit des Models Raum zu lassen. Des Weiteren werden die sinnlichen Werke aus Paolo Roversis virtuoser »Nudi«-Serie gezeigt, in welcher sich der Künstler der Technik des »Zeichnens des Lichts« bedient, um seinen Werken die markante Aura des Grazilen und Mysteriösen zu verleihen.

Supermodels – Then and Now
© ELLEN VON UNWERTH: NAOMI’S ROLLERS