Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
Sonic Sculptures
Martin Klimas: o. T. (Miles Davis, “Pharaoh’s Dance”), 56 cm x 42 cm, 2011

Martin Klimas »

Sonic Sculptures

Exhibition: 11 May – 9 Jun 2012

Thu 10 May 19:00

pavlov's dog

Bergstr. 19
10115 Berlin

+49 (0)30-531 629 78


www.pavlovsdog.org

Thu-Sat 16-20

Sonic Sculptures
Martin Klimas: o. T. (Philip Glass, “Music with changing Parts"), 100 cm x 135 cm, 2011

Die Berliner Galerie Pavlov's Dog zeigt vom 11.05.2012 bis zum 09.06.2012 die Ausstellung SONIC SCULPTURES mit Fotografien von Martin Klimas.

Präzision, Genauigkeit, und eine immer wieder exakt gleiche Anordnung seiner Sets verlangt sich der 1971 geborene Fotograf Martin Klimas für seine Bilderserien ab, und wird mit dieser Arbeitsweise zum Grenzgänger zwischen Kunst und Wissenschaft. Seine Vorbilder sind Wissenschaftler und Forscher wie der Pionier der Hochgeschwindigkeitsfotografie Harold E. Edgerton. Für die jüngste Fotoserie gab der Naturforscher Hans Jenny mit seinen Arbeiten zur Kymatik (Wellen- und Schwingungsphänomene) den Anstoß.

Auf eine herkömmliche Lautsprechermembran trägt Martin Klimas flüssige Farbe auf, dann zieht er sich aus dem Aufnahmeset zurück, dreht den Lautstärkeregler hoch, und überlässt die Entstehung des Bildes ganz der Musik. Die Kamera wird mittels eines Schallauslösers automatisch bedient.

Die „Sonic Sculptures“ sind ein synästhetisches Zusammenspiel aus Klang, Form und Farbe. Klimas gibt sich dabei nicht mit einer rein assoziativen Darstellung von Klängen zufrieden, sondern hat ein Gerät entwickelt, das Schallwellen in Bilder verwandelt. Bei der Musikauswahl setzt er keine Grenzen durch Epochen oder Stile und zeigt nebeneinander die unterschiedlichsten Kreationen basierend auf Stücken von Kraftwerk, Miles Davisoder Richard Wagner.

Mit der Verwendung flüssiger Farbe hat Klimas dieses Mal ein Ausgangsmaterial gewählt, das sich gut visualisieren lässt. Bekannt geworden ist er mit Fotografien zerspringender Porzellanfiguren und zerschossenen Blumenvasen.

Sonic Sculptures
Martin Klimas: o. T. (Velvet Underground and Nico “Run Run Run“), 56 cm x 42 cm, 2011
Sonic Sculptures
Martin Klimas: o. T. (Kraftwerk, “Transistor”), 56 cm x 42 cm, 2011
Sonic Sculptures
Martin Klimas: o. T. (Richard Wagner, “Ritt der Walküren"), 56 cm x 42 cm, 2011