Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
4. Umweltfotofestival Horizonte Zingst
© Toma Babovic

4. Umweltfotofestival Horizonte Zingst

Gerd Ludwig » Walter Schels » Christian von Alvensleben » & others

Exhibition: 28 May – 5 Jun 2011

Sat 28 May 16:00

Fotofestival Horizonte Zingst

Seestr. 56/57
18374 Zingst

Umweltfotofestival "horizonte zingst"

Seestr. 56/57
18374 Zingst

038232-165110


www.horizonte-zingst.de

Mon-Sun 10-18

4. Umweltfotofestival Horizonte Zingst
Radio 2007 Meeresfruechte © Christian von Alvensleben

4. Umweltfotofestival „horizonte zingst“
AUS LIEBE ZUR NATUR – ZINGST

28. MAI – 5. JUNI 2011

„Aus Liebe zur Natur“ lautet das Motto des diesjährigen Umweltfotofestivals, das aus zahlreichen höchst unterschiedlichen Ausstellungen, Workshops, Multivision-Shows sowie Talk-Runden besteht.

Vorrangig hat das Fotofestival programmgemäß eine Elite professioneller Natur-, Tier- und Expeditionsfotografen zu bieten. Der Einladung des bekannten Eisbärfotografen, Norbert Rosing, folgen in diesem Jahr Daisy Gilardini, Dirk Bleyer, David Hettich, Florian Möllers, Jürgen Winkler und nicht zuletzt Andreas Kieling. Thema 2011: „Der wahre Reichtum dieser Erde – Artenvielfalt“.
Bild: D A V I D H E T T I C H , »Kupferhai vor Südafrika«

Eingebunden in die Ausstellungen ist in besonderer Weise das diesjährige Gastland Österreich. Im Fokus steht die Schau „One World“, ein Gemeinschaftsprojekt, das die Lebenswelten von Mensch und Natur gegenüber stellt. Bilder aus der industriellen Arbeitswelt kontrastieren mit Dokumenten grandioser Naturszenarien.
Bild: R E I N E R R I E D L E R ,
Aus Serie »Fake Holidays« – einmal Supermann sein,
in einem türkischen Centerpark ist das möglich.

Eine Weltpremiere erfährt in Zingst eine neue fotografische Arbeit von Walter Schels. Der große Porträtfotograf überrascht immer wieder mit neuen Zyklen. Waren es in den vergangenen Jahren surrealistisch wirkende Experimente, so zeigen seine jüngsten Werke Blumen florale Motive verwelkender Schönheit an der Grenze zum morbiden Stillleben.
Bild: W A L T E R S C H E L S
»Trockenblume in skulptural wirkender Form«

Ein weiteres Highlight ist die aus 20 Fotografien bestehende Open-Air-Installation „MeeresFrüchte“ im XXL-Format von Christian von Alvensleben. Gegenstand dieser Arbeiten sind die in der perfekten Ästhetik dargestellten Relikte der Zivilisation: Reste heutiger Gebrauchsgüter als Resultat des Stillens von Bedürfnissen des Hochgeschwindigkeitszeitalters.
Bild: C H R I S T I A N V O N A L V E N S L E B E N ,
»Flip Flop«

Als Sonderausstellung bietet das Fotofestival die erschütternden Bilder von Gerd Ludwig unter dem Titel „Der lange Schatten von Tschernobyl“. 25 Jahre nach dem Atomunglück hat der National-Geographic-Fotograf in drastisch dokumentarischen Bildern eine visuelle Bilanz geschaffen.
Bild: G E R D L U D W I G ,
»Am 26. April 1986 begingen im Kontrollraum des Reaktorblocks IV Techniker und Ingenieure eine Reihe von verhängnisvollen Fehlern. Der schwerste Atomunfall der Geschichte hat noch immer furchtbare Folgen.«

Gerd Ludwig zählt neben Walter Schels, Heinz Teufel, Christoph Künne, Verena und Georg Popp, Wolfgang Kubak, Sandra Bartocha und weiteren Fotografen zu den Referenten der Fotoworkshops der ZINGSTER FOTO-SCHULE, die während des Festivals stattfinden. Auf dem Programm stehen auch Workshops mit den Stars der Fotoszene aus den USA. Mit dem herausragenden Porträt- und Aktfotografen Greg Gorman findet ein Aktworkshop statt. Mike Larson, der renommierte Hochzeitsfotograf, verrät Details seiner Herangehensweise an das Metier Wedding-Photographie und Steve Thornton erklärt, was ein perfektes Mode-Foto ausmacht.

Auch der Förderung des fotografischen Nachwuchses wird bei »horizonte zingst« große Bedeutung beigemessen. Das Hochschulprojekt YOUNG PROFESSIONALS wird kuratiert durch Studierende der Universität Hildesheim in Zusammenarbeit mit der DGPh. Die jungen Fotografen aus Finnland, Tschechien und Deutschland setzen das Thema „ACHTUNG!WALDARBEIT!“ thematisch bezogen auf das UNESCO-Jahr der Wälder um und nutzen diese Plattform zur Begegnung.

EPSON unterstützt die Ausstellungen durch den Druck der Exponate im Digigraphie®-Verfahren, das höchste Druckqualität im Bereich Foto-Fine-Art garantiert. Außerdem stehen den Fotointeressierten drei professionelle Großformatdrucker von EPSON zur Verfügung. Während der Fotofestivalzeit wird das Druckcenter von Deutschlands größtem Apple Premium Reseller mStore, M&M: Trading!, betreut.

Die Fotoindustrie ist vor Ort: Eine Vielzahl prominenter Marken ist präsent und stellt ihre innovativen Produkte vor. Darüber hinaus sind einige wichtige Großhändler anwesend, welche die an den Markenständen gezeigten Produkte gleich verkaufen.

Eröffnet wird das Umweltfotofestival am 28. Mai, um 16 Uhr, im Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten.
www.horizonte-zingst.de

4. Umweltfotofestival Horizonte Zingst
Tschernobyl © Gerd Ludwig
4. Umweltfotofestival Horizonte Zingst
© Daisy Gilardini
4. Umweltfotofestival Horizonte Zingst
Blume 2009 © Walter Schels