Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
VisualLeader 2009
© Anuschka Blommers und Niels Schumm: Veröffentlicht in Mode Depesche Nr. 8; "Yves Saint Laurent" (Warum diese Portraits falsch herum sind, wird klar, wenn man sie umdreht. Dann erscheinen die Gesichter erschreckend deformiert. Augen und Mund stehen in der gezeigten Position, im Gegensatz zum Rest des Gesichtes, nicht auf dem Kopf.)

VisualLeader 2009

Das Beste aus deutschen Zeitschriften

Exhibition: 14 Mar – 26 Apr 2009

Haus der Photographie / Deichtorhallen

Deichtorstr. 1-2
20095 Hamburg

+49 (0)40-321030


www.deichtorhallen.de

Tue-Sun 11-18

VisualLeader 2009
© Ryan McGinley: Veröffentlicht in Zeit Magazin Nr. 46; "Die amerikanische Reise"

VisualLeader 2009 - Das Beste aus deutschen Zeitschriften Fotografie, Anzeigen, Online und Editorial Design Erstmalig werden die Nominierten der LeadAwards vor der großen Preisvergabe der Presse und dem Publikum in der Ausstellung "VisualLeader - das Beste aus deutschen Zeitschriften" vorgestellt: Fotoserien, Zeitschriften-Beiträge, Anzeigen und WebSites sind zu sehen - das Beste, was im Jahr 2008 in deutschen Magazinen erschienen ist. Dieses Jahr kann das Publikum erstmalig vor der Vergabe der LeadAwards am 01. April 2009 durch eine Besucherbefragung auch einen Publikumspreis vergeben. Zu den Preisträgern in diesem Jahr zählen sowohl große, international renommierte Fotografen wie Mario Testino, Steven Meisel, Ryan McGinley, Steven Klein, Nan Goldin, Collier Schorr und Hellen van Meene als auch junge Künstler wie Daniel Josefsohn, Peter Langer, Markus Jans, Heji Shin und Tobias Zielony. Ihre Arbeiten werden in der Ausstellung "VisualLeader 2009" in großen Werkgruppen präsentiert. Dadurch ergibt sich eine vielfältige Mischung, die den aktuellen Stand der Fotokunst-Produktion widerspiegelt. "VisualLeader" ist nicht nur die größte Ausstellung ihrer Art in Deutschland, sie kommt vor allem auf eine ganz besondere Weise zustande: Anders als bei anderen Kreativ-Wettbewerben kann man sich für die LeadAwards nicht bewerben. Eine unabhängige Fachjury durchforstet vielmehr die kompletten Jahrgänge von ca. 350 deutschen Zeitschriftentiteln und sucht preiswürdige Arbeiten heraus. Diese werden dann von einer prominent besetzten Hauptjury beurteilt und bewertet. Dadurch entsteht sowohl ein völlig unabhängiges, als auch ein wirklich umfassendes Urteil. Wer bei diesem Verfahren Gold, Silber oder Bronze erhält, kann mit Recht von sich behaupten, zu den Besten der Besten zu zählen. Die Ausstellung "VisualLeader" ist damit eine Standortbestimmung der deutschen Kreativ-Szene. Sie zeigt Trends auf, setzt Maßstäbe für die Zukunft und gibt Impulse für mehr Innovation in Print und Online. Sie macht anschaulich, was kommt und was bleibt.

VisualLeader 2009
© Robin Schwartz: Veröffentlicht in Dummy Nr. 18; "Das Familienalbum"
VisualLeader 2009
© Jan von Holleben: Veröffentlicht in Zeit Magazin Nr. 2; "Lass dich fallen"