Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.
Fotografiert-Werden
Rineke Dijkstra
Vondelpark, Amsterdam, June 10, 2005
C-Print
Sammlung Niedersächsische Sparkassenstiftung im Sprengel Museum Hannover
© Rineke Dijkstra

Rineke Dijkstra »

Fotografiert-Werden

Rineke Dijkstra und die Kunst des zeitgenössischen Porträts

Symposium:

Thu 7 Sep 10:00 - 17:00

Sprengel Museum Hannover

Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover

0511-16843875


www.sprengel-museum.de

Tue 10-20, Wed-Sun 10-18

Fotografiert-Werden
Rineke Dijkstra
Castricum aan Zee, The Netherlands, 1992
C-Print
Sprengel Museum Hannover
© Rineke Dijkstra

"Fotografiert-Werden"
Rineke Dijkstra und die Kunst des zeitgenössischen Porträts


Symposium am 7. September 2017, 10-17 Uhr
Anmeldung nicht erforderlich.

In Vorbereitung auf die kommende SPECTRUM-Ausstellung lädt das Sprengel Museum Hannover zum Symposium "Fotografiert-Werden – Rineke Dijkstra und die Kunst des zeitgenössischen Porträts" ein.

Rineke Dijkstra ist eine der herausragenden Fotografinnen der Gegenwart. Mit der Auszeichnung des »SPECTRUM« Internationaler Preis für Fotografie und der zugehörigen Ausstellung ehrt die Stiftung Niedersachsen 2018 das Werk der 1959 in den Niederlanden geborenen Künstlerin. Ihr Werk zeichnet sich insbesondere durch ihre Porträt-Arbeiten aus, die nicht selten in ihrer Licht- und Farbkomposition an altmeisterliche Malerei erinnern und so gleichzeitig das sensible Bild aktueller Lebenswelten von Kindern und Heranwachsenden zeichnen und zudem durch ihre Intimität eine zeitlose Melancholie verkörpern. Dijkstra gibt dem zeitgenössischen Porträt eine neue Tiefe, denn sie ermöglicht dem Betrachter im wahrsten Sinne, sich in die Blicke und Haltungen der Porträtierten zu vertiefen, der Akt des Fotografierens spiegelt den des Fotografiert-Werdens.

Mit dem "SPECTRUM Internationaler Preis für Fotografie" werden seit 1994 herausragende internationale Fotografen von der Stiftung Niedersachsen ausgezeichnet. Der Preis ist mit 15.000 € dotiert. Darüber hinaus stellen eine umfassende Ausstellung im Sprengel Museum Hannover und ein mehrsprachiger Katalog die Künstlerin einer breiten Öffentlichkeit vor.

Programm:

10:30 Uhr
Begrüßung
Reinhard Spieler (Sprengel Museum Hannover)
Lavinia Francke (Stiftung Niedersachsen)

11:00 Uhr
Einführung
Stefan Gronert (Sprengel Museum Hannover)

11:15 Uhr
Serielle Strategien in der Porträtfotografie von Rineke Dijkstra
Ulrike Schneider (Niedersächsische Sparkassenstiftung)

11:45 Uhr
Living in another world; elementary forms and the Platonic view in the work of Rineke Dijkstra
Hans den Hartog Jager (Amsterdam)

12:15 – 13:45 Uhr Mittagspause

13:45 Uhr
The Weeping Woman. Rineke Dijkstras Videoarbeiten I See a Woman Crying und Ruth Drawing Picasso
Peter Gorschlüter (MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main)

14:15 Uhr
Gruppenbildnisse
Maren Polte (Hochschule der Künste Bern)

14:45-15:15 Uhr Kaffeepause

15:15 Uhr
Die Porträts von Rineke Dijkstra. Zum Anachronismus des Körpers als Bild
Martin Schulz (Hochschule für Künste Bremen)

15:45 Uhr
"Time on your face" - Rineke Dijkstras Portraits der Übergänge und Veränderungen im Vergleich zu weiteren Positionen der künstlerischen Fotografie
Barbara Hofmann-Johnson (Museum für Photographie Braunschweig)

16:15 – 17:15 Uhr
Panel Discussion mit Martina Dobbe (Kunstakademie Düsseldorf), Natasha Egan (Museum of Contemporary Photography, Chicago), Martin Hochleitner (Salzburg Museum)